Ferdinand Wurzer. Bonner Chemie-Pionier. Schriften 1788-1844

 

Norbert Flörken

Format: 17,5 x 24,5 cm

534 Seiten, s/w- Abb.

Gebundene Ausgabe

ISBN: 978-3-9818821-9-3

24,80 €

  • 1,61 kg
  • verfügbar
  • 1 - 5 Tage Lieferzeit1

Der Bonner Gelehrte Ferdinand Wurzer, Zeitgenosse Ludwig van Beethovens, besuchte gemeinsam mit dem gleichaltrigen Franz Gerhard Wegeler das Jesuitengymnasium in der Bonngasse. Anschließend studierte er Philosophie und Medizin in Heidelberg, Würzburg, Göttingen und Wien, bevor er 1788 an der Kurkölnischen Akademie in Bonn mit einer Dissertation über Gemütskrankheiten zum Dr. med. promoviert wurde. Seine Leidenschaft galt allerdings offensichtlich der Chemie, der er sich neben seiner Tätigkeit als Arzt begeistert widmete. 1790 erlangte er Aufmerksamkeit durch die Physikalisch-chemische Beschreibung der Mineralquelle in Godesberg bey Bonn, wodurch es zu einem lebhaften Aufschwung des damals noch kleinen Orts kam. Wurzers Kenntnisse der Chemie waren bald so groß, dass er 1793 zum ersten Bonner Professor für Chemie an die zur Universität erhobenen Kurkölnische Akademie berufen wurde. Damit gilt Ferdinand Wurzer als Begründer des Fachs Chemie in Bonn.

 

Mit akribischer Recherche hat Norbert Flörken die wichtigsten Schriften Wurzers in den unterschiedlichen Archiven aufgespürt, zusammengetragen, detailliert aufbereitet und in diesem Band vereint.