Das Bundesbüdchen. Symbol der Bonner Republik.

  • $37.00
    Einzelpreis pro 


Karl-Heinz Erdmann u.a.

Format: 17 x 24 cm

212 Seiten, reich bebildert

Gebundene Ausgabe

ISBN: 978-3-948568-19-1

 

Es ist eine Bonner Legende: das »Bundesbüdchen«. Ursprünglich im Zentrum der Macht zwischen Bundeshaus und Palais Schaumburg gelegen, ist der Verkaufspavillon eine Ikone der Bonner Republik. Er steht gleichermaßen für die vielfältige Bebauung des Regierungsviertels, wie auch für die einzigartige Volksnähe der Bonner Republik. Mit seinem längsovalen Grundriss, dem umlaufenden Fensterband und dem ausschweifenden Flachdach vereint der Bau zahlreiche Stilelemente seiner Zeit als typischer Vertreter der 1950er-Jahre: ein klassenloser Kommunikationsort inmitten des Bonner Regierungsviertels.

2006 musste das Bundesbüdchen dem neuen World Conference Center Bonn (WCCB) weichen, doch setzte sich der »Förderverein historischer Verkaufspavillon Görresstraße e. V.« für den Verbleib des Pavillons ein. So konnte er 2020 nach einer umfassen Restaurierung am Platz der Vereinten Nationen wieder aufgestellt und eröffnet werden.

Im Bundesbüdchen lebt ein Teil der Bonner Republik bis heute weiter.