Jüdische Schicksale in Bonn und Umgebung. Eine Quellensammlung von Kaiser Konstantin bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts.

  • $33.00
    Einzelpreis pro 


Norbert Flörken (Hg.)

Format: 17,5 x 24,5 cm

516 Seiten mit ca. 60 Abb. (sw)

Gebundene Ausgabe

ISBN: 978-3-948568-09-2

 

Der von Norbert Flörken herausgegebene Band über die Schicksale der Bonner Juden reicht von der Antike über das Mittelalter bis zum 21. Dezember 1947, dem Tag, als der ehemals verfolgte jüdische Professor Alfred Philippson sich ins Goldene Buch der Stadt Bonn eintrug. Seine berührenden Worte »Die Liebe zur Heimat ist das köstlichste Band, das uns mit der Erde und der Menschheit verbindet!«, in denen er trotz schwerstem erlittenen Schicksal seine Verbundenheit zu Bonn ausdrückte, klingen noch heute nach.


Das nun vorliegende Buch enthält eine Vielzahl von Texten aus Originalquellen, von denen viele nur an schwer zugänglichen Stellen zu finden sind, was unserem Autor jedoch in langwieriger Recherche durch Beharrlichkeit gelang. Damit bietet dieses Werk ein einzigartiges Quellenmaterial zum jüdischen Leben in Bonn und Umgebung, das nun von Laien wie Fachleuten einfach erschlossen werden kann.


Dieses Buch erscheint im Rahmen des Jubiläums »1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland«.