Prof. Dr. Karl-Heinz Erdmann


Geboren am 8. April 1956 in Bonn, Studium der Geographie, Evangelischen Theologie, Erziehungswissenschaften und Bodenkunde in Bonn.


Wissenschaftlicher Direktor a. D. im Bundesamt für Naturschutz. Honorarprofessor am Geographischen Institut der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Darüber hinaus ist er in zahlreichen Stiftungen und Fachgremien, wissenschaftlichen Gesellschaften und in der Forschung aktiv:

  • Mitglied im Vorstand der Nordrhein-Westfalen-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege,

  • Stellvertretender Vorsitzender der Stiftung Rheinische Kulturlandschaft,

  • Mitglied im Kuratorium der „Stiftung Archiv, Forum und Museum zur Geschichte des Naturschutzes in Deutschland“ (AFM),

  • Mitglied im Vorstand der „Bonner Münster-Stiftung“,

  • Fachmitglied im Ökologischen Beirat des LVR-Freilichtmuseums Kommern,

  • Mitglied im Beirat „Religion für Biologische Vielfalt“ des Abrahamischen Forum in Deutschland,

  • Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat „Mikrofilmdokumentation des Kulturguts Karneval“ (MiDoKa) des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK),

  • Mitglied im Fachbeirat der Fachzeitschrift „Standort. Zeitschrift für Angewandte Geographie“ (ISSN 0174-3635),

  • Mitglied des Editorial Boards der Zeitschrift „Annals of Agrarian Sciences“ (ISSN 1512-1887).

Arbeitsgebiete sind Naturschutzpolitik (insbesondere alle gesellschaftlichen Fragen des Naturschutzes), Nachhaltigkeit, Brauch und regionale Identität sowie Regionale Krisen und Konflikte. Regionale Arbeitsschwerpunkte: Deutschland (insbesondere Rheinland), Israel, Kaukasus, Sahel und Spanien. Aus seiner wissenschaftlichen Tätigkeit resultieren mehr als 380 Publikationen (darunter 51 Buchveröffentlichungen) und über 220 Vorträge.

khe-1956-bonn@web.de


Bücher im BBV: